Aktuelle Informationen

Liebe Angehörige, liebe Besucher,

ab dem 01.07.2020 sind die Bestimmungen für Besuche in unserer Einrichtung gelockert worden. Um weiterhin einen größtmöglichen Infektionsschutz für unsere Bewohnerinnen und Bewohner zu gewährleisten, gelten jedoch bis auf Weiteres folgende einschränkende Regelungen:

  • Unsere Besuchszeiten sind: Montag bis Freitag: 10:30 Uhr – 11:30 Uhr sowie 14:00 Uhr – 16:30 Uhr. Wochenende und Feiertag ausschließlich nachmittags 14:00 Uhr – 16:30 Uhr
  • Pro Bewohner/in sind pro Tag max. zwei Besucher erlaubt.
  • Besuche sind ausschließlich in den Bewohnerzimmern oder im Garten erlaubt. Der Aufenthalt in Gemeinschaftsbereichen ist nicht zulässig.
  • Beim Betreten der Einrichtung ist eine gründliche Händedesinfektion verpflichtend.
  • Das Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes ist innerhalb der Räumlichkeiten des Hauses Pflicht, im Außenbereich darf auf das Tragen der Maske, unter Wahrung des Mindestabstands von 1,5 Meter, verzichtet werden.
  • Abstandsregelungen müssen eingehalten werden (mind. 1,5 Meter zu allen anderen Personen).
  • Kein Körperkontakt, auch wenn es schwerfällt! Ausgenommen sind Verwandte in direkter Linie (Ehepartner, Kinder) sowie Personen, die mit diesen in einem gemeinsamen Haushalt zusammenleben.
  • Beachtung der Husten- und Nies-Etikette (Niesen oder Husten in die Ellenbeuge).
  • Personen, die Erkältungssymptome aufweisen oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Person hatten können leider nicht zugelassen werden.
  • Spaziergänge mit Bewohnern können ausschließlich während der Besuchszeiten stattfinden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die aktuellen Rahmenbedingungen für Besuche und Spaziergänge für die Einrichtung auch weiterhin einen organisatorischen und personellen Aufwand bedeuten und wir aus diesem Grund auf Besuchszeiten nicht verzichten können. All diese Regelungen dienen jedoch ausschließlich einem höchstmöglichen Infektionsschutz für Bewohnerinnen und Bewohner und deren konsequente Einhaltung muss deshalb im Interesse aller liegen!

Uta Linder
Hausleitung

Selbstbestimmtes Leben in Neureut-Kirchfeld

Im Seniorenzentrum Kirchfeld können 79 Senioren ihren Lebensabend in ei­ner Umgebung verbringen, die ihnen Zuneigung und Sicherheit, aber auch die nötige persönliche Freiheit bietet. 67 Bewohnerinnen und Bewohner verteilen sich auf 3 Etagen in 6 Pflegewohngruppen mit einer Zahl von 8 bis 13 betreuten Personen. Eine Tagespflege mit 12 Plätzen schafft ein Angebot im Rahmen von ambulant vor stationär für den Ortsteil Neureut-Kirchfeld.

Im Erdgeschoss des Hauses ist neben der Tagespflege und den Büros der Verwaltung auch eine Großküche, die mit eigenem Personal geführt wird und die für überdurchschnittliche Qualität im Nahrungsangebot steht.

Im Gebäudeteil zum Garten gibt es ein Café, das auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist und in dem ein Mittagstisch für die Nachbarschaft und für die Bewohner der betreuten Wohnungen der Volkswohnung angeboten wird.

Sie haben Interesse an einem Pflegeplatz im Seniorenzentrum Kirchfeld? Sie suchen einen Kurzzeitpflegeplatz, um nach einer akuten Erkrankung oder bei Verhinderung der Pflegeperson die Versorgung Ihres pflegebedürftigen Angehörigen sicherstellen zu können?

Gern können Sie unsere Hausleitung Uta Linder oder Julia Widmann aus der Verwaltung ansprechen. Sie stehen Ihnen für Auskünfte und Beratungen zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin

Hausleiterin des Seniorenzentrums Kirchfeld

Uta Linder
Hausleitung

Hermann-Höpker-Aschoff-Str. 2
76149 Karlsruhe
Telefon: 0721 480991 502
Anfrage per E-Mail

Verwaltung

Sekretärin des Seniorenzentrums Kirchfeld

Julia Widmann
Sekretärin

Telefon: 0721 480991-0
Anfrage per E-Mail

Kurznachricht an die Zentralverwaltung