Aktuelles

Sehr geehrte Besucher unserer Einrichtungen,

aufgrund der aktuellen Situation mit der Coronapandemie gelten noch immer gesonderte Besuchsregelungen für unsere Häuser.

Bitte beachten Sie die jeweiligen Aushänge und Informationen. Dies gilt vor allem für die stationären Einrichtungen (Seniorenzentrum Kirchfeld und Seniorenzentrum Neureut). Die Tagespflege im Seniorenzentrum Kirchfeld ist unter den Vorgaben des Landes teilweise geöffnet.

Seniorenzentrum Kirchfeld (Pflege):

  • Besuche sind aktuell nur mit 2G+ (geimpft oder genesen + getestet) möglich
  • Testzeiten
    Mo, Mi, Fr, Sonntags und Feiertags 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.
  • Besuchszeiten
    Für 2G, die bereits getestet sind: Mo bis Fr 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie Samstag, Sonntag und Feiertag 14:00 bis 16:00 Uhr. Wenn ein Test benötigt wird nur zu den Testzeiten.
  • Bitte Abstand halten, FFP2-Maske tragen, bei Zutritt Hände desinfizieren. Ausschließlich in den Bewohnerzimmern vollständig geimpfter Bewohnern kann auf das Tragen der Maske verzichtet werden.
  • Der Aufenthalt in Gemeinschaftsbereichen innerhalb des Hauses ist Besuchern nicht gestattet.
  • Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Aushängen an den Eingangstüren und den Handzetteln, die in den Eingangsbereichen ausliegen.
  • Es besteht Testpflicht für alle Besucher:innen. Corona-Schnelltestergebnisse sind seit dem 25.08.2021 nur noch 24 Stunden gültig, PCR-Test-Ergebnisse gelten max. 48 Stunden. Besucher:innen sind verpflichtet, sich im Rahmen der Besuchszeiten aktiv zur Vorlage des Schnelltestnachweises bzw. zur Durchführung eines Antigen-Schnelltests am Eingang/in der Verwaltung der Einrichtung zu melden. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie Schülerinnen und Schüler bis zum 12. Lebensjahr während des regulären Schulbetriebs (Ausnahme gilt nicht während der Ferien!).
  • Unabhängig von der Impfquote unserer Bewohner gibt es keine Beschränkungen bei der Besucherzahl, wenn Besucher und Bewohner vollständig geimpft sind (Ansonsten gilt maximal 5 Personen und ein Haushalt, Vollständig geimpfte und genesene Besucher sowie Kinder bis 12 Jahre zählen hier nicht mit), mehr. Es besteht weiterhin Maskenpflicht in allen geschlossenen Räumen (mit Ausnahme des Aufenthaltes in den Bewohnerzimmern vollständig geimpfter/genesener Bewohner). Ein medizinischer Mundschutz ist ausreichend.
  • Bitte beachten Sie, dass auch weiterhin für alle Besucher:innen die Verpflichtung zur Registrierung Ihrer Besucherdaten besteht!

Seniorenzentrum Kirchfeld (Tagespflege):

  • Besuche (als Tagespflegegast) sind aktuell nur mit 2G+ (geimpft oder genesen + getestet) möglich

Seniorenzentrum Neureut (Pflege):

  • Besuche sind aktuell nur mit 2G+ (geimpft oder genesen + getestet) möglich
  • Bitte Abstand halten, FFP2-Maske tragen, bei Zutritt Hände desinfizieren. Ausschließlich in den Bewohnerzimmern vollständig geimpfter Bewohnern kann auf das Tragen der Maske verzichtet werden.
  • Der Aufenthalt in Gemeinschaftsbereichen innerhalb des Hauses ist Besuchern nicht gestattet.
  • Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Aushängen an den Eingangstüren und den Handzetteln, die in den Eingangsbereichen ausliegen.
  • Es besteht weiterhin Testpflicht für alle Besucher:innen. Corona-Schnelltestergebnisse sind seit dem 25.08.2021 nur noch 24 Stunden gültig, PCR-Test-Ergebnisse gelten max. 48 Stunden. Nicht (vollständig) geimpfte Besucher:innen sind verpflichtet, sich im Rahmen der Besuchszeiten aktiv zur Vorlage des Schnelltestnachweises bzw. zur Durchführung eines Antigen-Schnelltests am Eingang/in der Verwaltung der Einrichtung zu melden. Ausgenommen von der Testpflicht sind neben vollständig geimpften Personen auch Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie Schülerinnen und Schüler bis zum 12. Lebensjahr während des regulären Schulbetriebs (Ausnahme gilt nicht während der Ferien!).
  • Unabhängig von der Impfquote unserer Bewohner gibt es keine Beschränkungen bei der Besucherzahl, wenn Besucher und Bewohner vollständig geimpft sind (Ansonsten gilt maximal 5 Personen und ein Haushalt, Vollständig geimpfte und genesene Besucher sowie Kinder bis 12 Jahre zählen hier nicht mit), mehr. Es besteht weiterhin Maskenpflicht in allen geschlossenen Räumen (mit Ausnahme des Aufenthaltes in den Bewohnerzimmern vollständig geimpfter/genesener Bewohner). Ein medizinischer Mundschutz ist ausreichend.
  • Bitte beachten Sie, dass auch weiterhin für alle Besucher:innen die Verpflichtung zur Registrierung Ihrer Besucherdaten besteht!

Markgrafen-Stift Durlach:

bitte ebenfalls die Vorgaben am Haupteingang beachten.

 

Unsere betreuten Wohnanlagen (Kunigunde-Fischer-Haus, Wilhemine-Lübke-Haus, Heinz-Schuchmann-Haus und Johann-Volm-Haus) können ohne Beschränkungen betreten werden.

Bitte halten Sie sich auch weiterhin an die Abstands- und Hygieneregeln, sowie an das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Bereichen unserer Häuser.  

Unsere Mitarbeitenden geben weiterhin alles, um eine gute Versorgung Ihrer Angehörigen sicher zu stellen. 

Wissenswertes über uns

Die Karl Friedrich-, Leopold- und Sophien-Stiftung (KFLS-Stiftung) in Karlsruhe ist eine selbständige, öffentlich-rechtliche Stiftung mit dem Ziel, betagten Karlsruher Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine Heimstätte mit Unterkunft, Verpflegung, Betreuung und Hilfe in derzeit sieben Altenhilfeeinrichtungen zu bieten.

Zur KFLS-Stiftung gehören:

  • Markgrafen-Stift in Durlach
  • Seniorenzentrum Neureut
  • Seniorenzentrum Kirchfeld
  • Wilhelmine-Lübke-Haus in der Nordweststadt
  • Kunigunde-Fischer-Haus in Mühlburg
  • Heinz-Schuchmann-Haus in Rintheim
  • Johann-Volm-Haus in der Waldstadt

Die Häuser der Stiftung ermöglichen Ihnen ein selbstbestimmtes und selbstbewusstes Leben im Alter. Alle Mitarbeiter, seien es Pflegekräfte, Hausmeister, Rezeption, Speisesaal-Service, Raumpflegerinnen oder Verwaltungskräfte sind für Sie da und bilden eine wohltuende und vertrauensvolle Gemeinschaft mit Ihnen und Ihren Betreuern.

Und das seit 1830!

 

Kontakt zu uns

Karl Friedrich-, Leopold- und Sophien-Stiftung
Zentralverwaltung
Erlenweg 2
76199 Karlsruhe

Telefon: 0721 / 8801-100
Telefax: 0721 / 8801-580

E-Mail-Nachricht

Kurznachricht an die Zentralverwaltung